Navigation  
  Home
  Aktuell
  Welpen - puppies
  Rasseinfo
  Rassestandart
  Preise & Kosten
  Hundeernährung
  Pflege
  Datenschutzerklärung
© by Sabine Chromik 2007
Pflege

Pflege

 

Mit einem Kleinspitz können Sie getrost an den Hundesalons vorbeilaufen.

 

Wenn Sie einige Grundsätze beachten ist die wunderbare Haarpracht des Kleinspitzes recht leicht zu pflegen.

 

Regelmäßiges bürsten sollte zur Pflicht werden. Dadurch vermeidet man, dass die Unterwolle verfilzt und sich Knötchen bilden, die man später nur noch herausschneiden kann.

 

Der Kleinspitz sollte nur gegen den Strich gebürstet werden.

 

Ca. ab der 12. Woche, beginnt langsam der Fellwechsel. Der Welpe verliert sein Babyfell und bekommt das prächtige Fell des erwachsenen Kleinspitzes. Bis dahin ist  es jedoch noch eine lange Zeit hin.  Viele Kleinspitze entwickeln ihre endgültige Haarpracht sogar erst nach mehrmaligem Abhaaren. Das kann in manchen Fällen sogar zwei bis drei Jahre dauern.

 

Der Fellwechsel des Welpen und Junghundes wird im englischsprachigen Raum auch "puppy uglies" genannt - hässliches Alter. Nicht sehr charmant, aber durchaus zutreffend. Man meint, der vielversprechende Welpe wird immer unschöner und besteht bald nur noch aus Nase, Ohren und Beinen. Geduld ist hier angebracht, denn wenn auch mancher es sich nicht vorstellen kann, es wird doch noch ein richtiger Kleinspitz daraus.

 

Sind die  Kleinspitze einmal erwachsen, haaren sie meist zweimal jährlich um.Sie verlieren ihre gesamte Unterwolle und auch einen großen Teil des Deckhaares.  Regelmäßiges Ausbürsten der toten Unterwolle regt die rasche Neubildung des Haarkleides an.

 

Kämme sollten nur für einige Partien, z. B. hinter den Ohren, verwendet werden, da sie zu Haarbruch führen können und noch intakte Unterwolle herausreißen.

Uhr  
   
Zähler  
   
Update