Navigation  
  Home
  Aktuell
  Welpen - puppies
  Rasseinfo
  Rassestandart
  Preise & Kosten
  Hundeernährung
  Pflege
  Datenschutzerklärung
© by Sabine Chromik 2007
Rasseinfo

Der Kleinspitz

 

Der Kleinspitz gehört zur Rasse der Deutschen Spitze und ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse. Beliebt ist der Kleinspitz für seine fröhliche Art und seine Lernfähigkeit.
Der Kleinspitz wird leicht mit dem Zwergspitz verwechselt, da früher alle Spitze mit einer Schulterhöhe von bis zu 29 cm maximal als Kleinspitze bezeichnet wurden. Inzwischen unterscheidet man jedoch zwei eigenständige Rassen.Kleinspitze haben einen drahtigen Körperbau und erreichen bei einer Größe von höchstens 29 cm ein Gewicht von bis zu 4,5 Kilo. Das schöne, weiche Fell gibt es in vielen Farben, sowohl einfarbig oder auch gescheckt, wobei die Grundfarbe bei den Schecken grundsätzlich Weiß ist.
Kleinspitze können bei guter Pflege und ihrem Wesen entsprechender Haltung ein Alter von bis zu 16 Jahren erreichen.
Der Kleinspitz ähnelt in seinen Charaktereigenschaften und seinem Verhalten seinem größeren Verwandten sehr.
Wie er hat er ein sehr soziales und friedliches Wesen.

 

Der Kleinspitz ist quadratisch gebaut und hat ein sog. doppeltes Fell, also eine üppige Unterwolle und ein längeres, wasserabweisendes Deckhaar, das ihn sehr widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse macht.

 
 

Der fuchsähnliche Kopf mit den flinken Augen und die spitzen kleinen Ohren verleihen dem Spitz, das ihm eigene charakteristische kecke Aussehen. 

 
 
 
 
 

Charakter

 

Der Kleinspitz ist ein sehr lebhafter, verspielter und intelligenter Hund. Trotz seiner geringen Größe ist er, sofern ausgewachsen, recht ausdauernd und macht auch bei längeren Spaziergängen nicht so schnell schlapp. Auch Mini - Agility und ähnliche auf Kleinhunde abgestimmte Hundesportarten kann man problemlos mit ihm machen.

 
 
 
 

Der Kleinspitz ist sehr anpassungsfähig und macht alles mit, was sein Frauchen/Herrchen so unternimmt, nur allein sein mag er nicht so gern. Er möchte immer bei seiner Familie sein und Anteil nehmen. Das heißt nicht, dass er immerzu um Aufmerksamkeit heischt, jedoch ist dies keine Rasse, die glücklich ist, wenn sie täglich fünf Stunden daheim warten muss.

 
 

Der Kleinspitz ist sehr leicht zu erziehen und auch für ältere Menschen gut geeignet.
Darüber hinaus verfügt er über alle Qualitäten eines Wachhundes, der sehr wohl zwischen seiner Familie und Freunden der Familie sowie Fremden unterscheidet. Er ist ein guter Wächter und schlägt sofort an, wenn er etwas Ungewöhnliches vernimmt, er beruhigt sich aber auch schnell wieder. Alles Weitere ist Erziehungssache.

 
 
 

Da der Spitz ständig gute Laune hat, und verbreitet, ist er ein perfektes "Antidepressivum" auf vier Pfoten. Soviel Lebensfreude steckt einfach an :-)

 
 
 

Gesundheit

 

Grundsätzlich ist der Kleinspitz - sofern aus einer soliden Zucht stammend - enorm fit und unproblematisch. Er ist wetterhart, da er - anders als viele Kleinhunderassen, denen die Unterwolle weggezüchtet wurde - ein doppeltes, wasserabweisendes Fell hat. Regen und Schnee können ihm so schnell nichts anhaben.

 
 
 
 
 

Für wen ist ein Kleinspitz geeignet?

 
 

Lebhafte, große Familien mit kleinen Kindern sind nicht das ideale Umfeld für so kleine Hunde, sie könnten dort allzu leicht "unter die Räder" kommen. Hier entscheidet man sich besser für eine Hunderasse ab Mittelspitz-Größe aufwärts oder einen ausgewachsenen Kleinspitz auf keinen Fall jedoch für einen Kleinspitzwelpen. Einzelpersonen, Paare oder Familien mit größeren Kindern (mindestens zehn Jahre alt), die schon Verantwortung übernehmen können, sind besser geeignet.

 
 Kleinspitze müssen nicht jeden Tag eine große Wanderung machen, um ausgelastet zu sein. Sie sind auch mit weniger zufrieden. Ballspielen gehört zu ihren großen Leidenschaften, auch damit kann man sie gut auslasten. Seine Begabung Kunststücke zu erlernen, eignet sich sogar für publikumswirsame Auftritte im Zirkus.
 
 
 

Aufgrund ihrer geringen Größe kann man sie bei Flugreisen mit in die Passagier-Kabine nehmen, für Vielreisende sind sie somit auch geeignet.

 
 
 

Mit Katzen gibt es im Allgemeinen keine Probleme. Größere Hunde sollten nur dann vorhanden sein, wenn diese vom Temperament her sehr ruhig (ältere Jahrgänge) und äußerst gelassen sind. Kleinspitze lieben ihresgleichen sehr, und da sie sehr gern miteinander spielen, wäre es eine gute Überlegung, auf Sicht einen Rasse-Kameraden dazu zu nehmen, damit machen Sie Ihren kleinen Spitz sehr glücklich, und es ist eine enorme Freude, zwei Spitzen beim Spielen zuzuschauen.

 
 
 

Fazit

 

Kleinspitze sind in ihrer Winzigkeit große Persönlichkeiten voller Selbstbewusstsein. Tolle Begleiter für alle die Freude an einem langlebigen, intelligenten, fröhlichen Hund haben der voll und ganz  für seinen Menschen da ist.

 
 
 

 

 

Uhr  
   
Zähler  
   
Update